Bürgerinitiative Naturschutz-Siebengebirge e.V.

Fragen ?

Haben Sie Fragen ?


Dann wenden Sie sich an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! des BNS.

Was machen wir ?

Informationen zu unseren Aktionen


Der heute ca. 200 Mitglieder umfassende Verein (von denen ca. 35 "aktiv" sind) entstand 1985 als Reaktion auf die Planung eines Kreisjugendzeltplatzes im Naturschutzgebiet. Die Erschließungsmaßnahmen hätten die Zerstörung eines Feuchtbiotops ...

und einer daran anschließenden Streuobstwiese zur Folge gehabt.

Es ist schon mit viel harter Arbeit verbunden, 14 Hektar Weinbergsbrachen zu pflegen, um daraus Lebensräume für selten gewordenen Tier- und Pflanzenarten zu erschaffen, bzw. zu erhalten. Tatsächlich sind die sogenannten Streuobstwiesen ein wichtiger ökologischer Bestandteil des Siebengebirges, da sie auf der roten Liste für aussterbende Biotope stehen.

Daher lohnt sich der Einsatz unserer Mitglieder auf jeden Fall. Das vertraute Landschaftsbild des Siebengebirges, besonders auf den Rheinseitigen Hängen, hat sich in den letzten Jahrzehnten durch zunehmende Bebauung stark verändert. Kleine Weinberge und Obstwiesen, die früher die Umgebung prägten, sind nur noch vereinzelt zu finden. Die Pflege dieser Restbestände ist daher nicht nur ein Beitrag zum Naturschutz, sondern darüber hinaus auch ein Erhalten von einzigartigen Kulturlandschaften.

Praktischerweise sieht diese Arbeit so aus, dass die mit Büschen und "konkurrenzstarken" Gräsern zugewachsenen Hänge regelmäßig entbuscht und gemäht werden müssen. Nachdem das gröbste Gestrüpp entfernt wurde, sorgt eine Schafherde für den Rest, indem sie sich um die nachwachsenden Triebe kümmert.


 

Entstehung

Entstehung des BNS


Die Bürgerinitiative gründete sich im Jahre 1985. Anlaß war das gemeinsame Interesse von Bürgern, einen geplanten Kreisjugendzeltplatz im Naturschutzgebiet Siebengebirge zu verhindern...

Mit der Erschließung und dem Bau des geplanten Kreisjugend-zeltplatzes wären umfangreiche Straßenbauarbeiten mit Kanalisation, Pumpenhaus zur Wasserdruckerhöhung, massive Gebäude mit sanitären Anlagen an Erschließungsmaßnahmen verbunden gewesen. Daher wären ein artenreiches Feuchtbiotop sowie daran anschließende Streuobstwiesen zerstört worden. In der Folge hätte mit der Erschließung weiteren Baugrundes innerhalb dieses Naturschutzbereiches gerechnet werden müssen.

Seit einigen Jahren liegt nun der Schwerpunkt unserer Arbeit in der Rekultivierung und Pflege alter Streuobstwiesen, Weinbergsbrachen, Magerwiesen, Hecken und Wildobstgebüschen.

 

Ziele & Aufgaben

Ziele und Aufgaben der Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge

Die Streuobstwiesen und Weinbergsbrachen im Siebengebirge, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Drachenfels, sind einzigartige Biotope mit hoher „Biologischer Vielfalt“ und ein prägendes Bild unserer Heimat, das es nachhaltig für zukünftige Generationen zu erhalten gilt.  Dafür setzt sich die 1985 gegründete Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge e.V. (BNS) seit nunmehr über 30 Jahren ein.

Streuobstwiesen waren oberhalb von Oberdollendorf weit verbreitet. Sie prägten den Hangbereich des Siebengebirges im Stadtgebiet von Königswinter nach dem Rückgang des Weinbaus. Heute sind viele dieser Bereiche entweder bebaut oder werden nicht mehr genutzt und verbuschen. Dadurch geht der offene Charakter dieser Flächen und gleichzeitig der Lebensraum für Pflanzen und Tiere dieser Landschaft verloren.

Das Aufgabenfeld umfasst, je nach Jahreszeit, die Mahd der Wiesen, Entbuschungen und die Entfernung von Brombeeren, Sträuchern und Bäumen, sowie Obstbaumschnitt und -pflanzung.

 


Im Einzelnen:

  • Entbuschen und Mähen der Wiesen, Schneiden der Bäume, Beseitigung von Schnittgut und ggfs. von Sturmschäden
  • Nachpflanzung alter rheinischer hochstömmiger Obstbäume
  • Organisieren der Beweidung bestimmter Flächen durch Wanderschafe, um auf schonende Weise unsere artenreichen Wiesen zu erhalten
  • Koordination der Naturschutzmaßnahmen mit der unteren Lanschaftsbehörde, dem Amt för Agrarordnung und der Nordrhein-Westfalenstiftung
  • Arbeiten mit den Naturschtzverbänden, den Forstämtern und der Stadt Königswinter
  • Beratung von Privatleuten bei der Pflege eigener Flächen un dem Obstbaumschnitt

 

Mitgliedschaft

BNS-Mitgliedschaft

 

 

 

 

Sie können gerne bei uns Mitglied werden für nur 12 Euro Jahresbeitrag.

Ja, ich unterstütze die "Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge e.V." und möchte dem BNS als Mitglied beitreten.

Hier gibt es das Anmeldeformular zum Download. Nach dem Ausfüllen bitte einscannen und an diese Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [info(at)naturschutz-siebengebirge.de] schicken, oder per Post an die Postanschrift unten, oder zu einer Aktion mitbringen.


Werner Endris
Dechant-Ibach-Str. 10
53639 Königswinter

 

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu können und hoffen, dass Sie bald bei einer unserer Aktionen teilnehmen.

Sie sind natürlich auch jederzeit zu einem "Hereinschnuppern" willkommen.